Animation eines Sterns mit einem riesigen magnetischen Fleck

Astronomen haben mit Hilfe von Teleskopen der Europäischen Südsternwarte (ESO) riesige Flecken auf der Oberfläche extrem heißer Sterne entdeckt, die sich in Sternhaufen verstecken. Diese Animation zeigt, wie einer dieser Sterne und sein riesiger weißlicher Fleck aussehen könnten. Der Fleck ist hell, nimmt ein Viertel der Oberfläche des Sterns ein und wird durch Magnetfelder verursacht. Während die heißen Sterne rotieren, erscheinen und verschwinden die Flecken auf der Oberfläche und verursachen die sichtbaren Helligkeitsveränderungen.

Beachten Sie, dass die Bewegung nicht die Rotation des Sterns darstellt: Sie ahmt die Bewegung einer Kamera nach, die den Stern aus der Nähe beobachtet.

Bildnachweis:

ESO/L. Calçada, INAF-Padua/S. Zaggia

Über das Video

ID:eso2009b
Sprache:de-ch
Veröffentlichungsdatum:1. Juni 2020 17:00
Dazugehörige Veröffentlichungen:eso2009
Dauer:25 s
Frame rate:25 fps

Über das Objekt

Typ:Unspecified : Galaxy : Grouping : Cluster

Ultra HD (info)


HD


Mittel

Video-Podcast
6,5 MB

For Broadcasters


Siehe auch