Künstlerische Darstellung des Präzessionseffekts auf S2

Beobachtungen mit dem Very Large Telescope (VLT) der ESO haben zum ersten Mal gezeigt, dass sich ein Stern, S2, der das supermassereiche Schwarze Loch im Zentrum der Milchstraße umkreist, genauso bewegt, wie es die Einsteinsche Allgemeine Relativitätstheorie vorhersagt. Die meisten Sterne und Planeten haben eine von der Kreisbahn abweichende Umlaufbahn und bewegen sich daher bisweilen auf das Objekt zu, um das sie rotieren, und von ihm weg. Die Umlaufbahn von S2 verläuft so, dass sich die Lage seines dem supermassereichen Schwarzen Loch am nächsten gelegenen Punktes mit jeder Umdrehung ändert, so dass die nächste Umlaufbahn gegenüber der vorhergehenden gedreht wird, wodurch eine Rosettenform entsteht. Die Umlaufbahn von S2 verläuft so, dass sich die Lage des dem supermassereichen Schwarzen Loch nächstgelegenen Punktes mit jeder Umdrehung ändert, so dass die nächste Umlaufbahn gegenüber der vorherigen gedreht wird, wodurch eine Rosettenform entsteht. Dieser Effekt, bekannt als Schwarzschild-Präzession, wurde noch nie zuvor für einen Stern um ein supermassereiches Schwarzes Loch gemessen.

Diese schematische Darstellung zeigt die Umlaufbahn von S2 um Sgr A*, das supermassereiche Schwarze Loch im Zentrum der Milchstraße. Die Präzessionsbewegung ist zur leichteren Darstellung übertrieben dargestellt.

Bildnachweis:

ESO/L. Calçada

Über das Video

ID:eso2006b
Sprache:de-be
Veröffentlichungsdatum:16. April 2020 09:00
Dazugehörige Veröffentlichungen:eso2006
Dauer:30 s
Frame rate:25 fps

Über das Objekt

Name:Sgr A*
Typ:Milky Way : Galaxy : Component : Central Black Hole

Ultra HD (info)


HD


Mittel

Video-Podcast
7,7 MB

For Broadcasters


Siehe auch