Künstlerische Animation der verbogenen und zerrissenen Scheibe von GW Orionis

Mit Hilfe des Very Large Telescope (VLT) der ESO, des VLT-Interferometers und ALMA, an dem die ESO beteiligt ist, hat ein Team von Astronomen GW Orionis, ein Dreifach-Sternsystem mit einer eigentümlichen inneren Region, untersucht. Im Gegensatz zu den flachen, planetenbildenden Scheiben, die wir um viele Sterne herum sehen, weist GW Orionis eine verzogene Scheibe auf, die durch die Bewegungen der drei Sterne in ihrem Zentrum deformiert wird. Diese Animation gestattet dem Betrachter einen eindrucksvollen Blick auf die verzogene Scheibe und den geneigten Ring, der von ihr abgerissen wurde. Die Animation basiert auf einem Computermodell der inneren Region von GW Orionis, das vom Team stammt; sie konnten die räumliche Lage der Umlaufbahnen der Sterne und die 3D-Form der Scheibe aus den Beobachtungsdaten rekonstruieren.

Bildnachweis:

ESO/Exeter/Kraus et al./L. Calçada

Über das Video

ID:eso2014b
Sprache:de-at
Veröffentlichungsdatum:3. September 2020 20:00
Dazugehörige Veröffentlichungen:eso2014
Dauer:23 s
Frame rate:25 fps

Über das Objekt

Name:GW Orionis
Typ:Milky Way : Star : Grouping : Triple

Ultra HD (info)


HD


Mittel

Video-Podcast
6,2 MB

For Broadcasters


Siehe auch