Erneuerbare Energie für La Silla

Am 23. September 2016 haben die ESO und Enel Green Power bekanntgegeben, dass die La Silla-Photovoltaik-Anlage im Norden Chiles in Betrieb gegangen ist. Die neue Anlage ist nach dem La Silla-Obseravtorium der ESO benannt und wird das Observatorium dank eines Abnahmevertrags mit sauberer Energie versorgen. In der Bildmitte (als Achter von links) sieht man Seine Excellenz Máximo Pacheco Matte, den chilenischen Energieminister. Rechts von ihm steht Claudio Ibáñez, der Oberbürgermeister der Coquimbo-Region und Seine Excellenz der spanische Botschafter in Chile, Carlos Robles. Der Herr mit dem blauen Helm ist Giorgio Filippi, der ESO-Projektmanager der La Silla-Photovoltailkanlage. Weitere geladene Gäste sowie Vertreter von Enel und Soltec sind ebenfalls vor der Anlage zu sehen.

Bildnachweis:

EGP/ESO

Über das Bild

ID:ann16065a
Sprache:de-at
Typ:Fotografisch
Veröffentlichungsdatum:26. September 2016 10:08
Dazugehörige Mitteilungen:ann16065
Größe:7360 x 4912 px

Über das Objekt

Typ:Unspecified : People

Bildformate

Großes JPEG
7,5 MB

Skalierbar


Bildschirm-Hintergrundbilder

1024x768
273,2 KB
1280x1024
423,6 KB
1600x1200
591,8 KB
1920x1200
701,5 KB
2048x1536
924,9 KB

 

Siehe auch