eso1232de-at — Organisatorische Pressemitteilung

Sie entscheiden was das VLT beobachtet & Twittern Sie sich zum VLT!

Zwei einmalige Gewinnspiele anlässlich des 50-jährigen Jubiläums der ESO

8. August 2012

Die ESO baut und betreibt einige der fortschrittlichsten Teleskope der Welt, wie zum Beispiel das Very Large Telescope (VLT) am Paranal-Observatorium. Diese gewaltigen Geräte haben viele faszinierende Entdeckungen gemacht und unser Wissen über das Universum erweitert. Nun können Sie zum allerersten Mal selbst entscheiden, welche Himmelsobjekte mit dem VLT beobachtet werden und sogar eine Reise in die atemberaubende chilenische Atacamawüste gewinnen, um bei den Beobachtungen mitzuhelfen.

Das erste der beiden Gewinnspiele zum ESO-Jubiläum heißt Sie entscheiden was das VLT beobachtet.

Normalerweise müssen Astronomen schon lange vor der Durchführung von Beobachtungen einen detaillierten Plan ausarbeiten, in dem wie beschreiben wofür sie das VLT verwenden möchten. Nur ein kleiner Teil dieser Anträge erhält tatsächlich Beobachtungszeit. Für Sie jedoch wird es viel leichter sein mit dem VLT zu beobachten!

Die ESO hat bereits eine Vorauswahl von interessanten Himmelsobjekten getroffen, die zum 50-jährigen Jubiläum – also am 5. Oktober 2012 – am Nachthimmel zu sehen sein werden und auch in das Gesichtsfeld des VLT passen [1]. Sie müssen lediglich noch darüber abstimmen, welches dieser Objekte Ihnen am besten gefällt. Das Objekt mit den meisten Stimmen wird dann am 5. Oktober mit dem VLT beobachtet.

Wir werden eine Hauptgewinnerin oder einen Hauptgewinner und zehn weitere Gewinnerinnen und Gewinner aus allen Teilnehmerinnen und Teilnehmern der Abstimmung auslosen. Natürlich nehmen auch Teilnehmer, die nicht für das gewinnende Objekt gestimmt haben gleichberechtigt an dieser Verlosung teil. Der Hauptgewinn ist ein iPad der neuesten Generation. Die weiteren Sieger erhalten verschiedene ESO-Produkte, zum Beispiel Bücher, DVDs oder andere interessante Preise.

Und wie wäre es dann mit einem Besuch beim VLT, um selbst bei der Beobachtung des ausgewählten Himmelsobjektes mitzuhelfen?

Um eine Chance auf dieses Erlebnis zu haben, müssen Sie an unserem zweiten Wettbewerb Twittern Sie sich zum VLT! teilnehmen. Wir laden Sie ein, in einer beliebigen Amtssprache eines ESO-Mitgliedslandes zu twittern, warum Sie gerne das VLT am Paranal-Observatorium der ESO besuchen möchten. Eine Jury wählt aus allen Beiträgen die glückliche Gewinnerin oder den glücklichen Gewinner aus. Dieser erhält die Möglichkeit, das VLT zum 50-jährigen Jubiläum der ESO am 5. Oktober 2012 zu besuchen (Reisekosten und Unterbringung inklusive), und das im Wettbewerb Sie entscheiden was das VLT beobachtet ausgewählte Objekt mit dem VLT zu beobachten. Als Teil der Jubiläumsfeierlichkeiten werden auch Zuschauer aus aller Welt diese Beobachtungen per Livestream verfolgen können.

Der Einsendeschluss für beide Wettbewerbe ist der 31. August 2012, 23:59:59 Uhr MESZ. Weitere Informationen und Regeln für beide Wettbewerbe sind auf der ESO-Webseite verfügbar.

Endnoten

[1] Das VLT kann man im Prinzip mit einem sehr starken Teleobjektiv vergleichen. Sein Gesichtsfeld ist daher sehr klein. Das bedeutet, dass große Objekte wie Orion- oder Carinanebel viel zu ausgedehnt sind, um vom VLT in einer einzigen Beobachtung komplett erfasst zu werden. Um Sie bei der Auswahl zu unterstützen, hat die ESO daher auf der Abstimmungsseite einfarbige Vorschaubilder der zur Wahl stehenden Objekte vorbereitet. Diese Vorschaubilder wurden mit Hilfe älterer Aufnahmen aus dem Digitized Sky Survey erstellt. Das durch die VLT-Beobachtungen neu entstehende Bild wird natürlich weit ansprechender sein als diese Vorschaubilder.

Weitere Informationen

Im Jahr 2012 feiert die Europäische Südsternwarte ESO (European Southern Observatory) das 50-jährige Jubiläum ihrer Gründung. Die ESO ist die führende europäische Organisation für astronomische Forschung und das wissenschaftlich produktivste Observatorium der Welt. Getragen wird die Organisation durch ihre 15 Mitgliedsländer: Belgien, Brasilien, Dänemark, Deutschland, Finnland, Frankreich, Italien, die Niederlande, Österreich, Portugal, Spanien, Schweden, die Schweiz, die Tschechische Republik und das Vereinigte Königreich. Die ESO ermöglicht astronomische Spitzenforschung, indem sie leistungsfähige bodengebundene Teleskope entwirft, konstruiert und betreibt. Auch bei der Förderung internationaler Zusammenarbeit auf dem Gebiet der Astronomie spielt die Organisation eine maßgebliche Rolle. Die ESO betreibt drei weltweit einzigartige Beobachtungsstandorte in Nordchile: La Silla, Paranal und Chajnantor. Auf dem Paranal betreibt die ESO mit dem Very Large Telescope (VLT) das weltweit leistungsfähigste Observatorium für Beobachtungen im Bereich des sichtbaren Lichts und zwei Teleskope für Himmelsdurchmusterungen: VISTA, das größte Durchmusterungsteleskop der Welt, arbeitet im Infraroten, während das VLT Survey Telescope (VST) für Himmelsdurchmusterungen ausschließlich im sichtbaren Licht konzipiert ist. Die ESO ist der europäische Partner für den Aufbau des Antennenfelds ALMA, das größte astronomische Projekt überhaupt. Derzeit entwickelt die ESO ein Großteleskop der 40-Meter-Klasse für Beobachtungen im Bereich des sichtbaren und Infrarotlichts, das einmal das größte optische Teleskop der Welt werden wird, das European Extremely Large Telescope (E-ELT).

Die Übersetzungen von englischsprachigen ESO-Pressemitteilungen sind ein Service des ESO Science Outreach Network (ESON), eines internationalen Netzwerks für astronomische Öffentlichkeitsarbeit, in dem Wissenschaftler und Wissenschaftskommunikatoren aus allen ESO-Mitgliedsstaaten (und einigen weiteren Ländern) vertreten sind. Deutscher Knoten des Netzwerks ist das Haus der Astronomie in Heidelberg.

Links

Kontaktinformationen

Peter Habison
ESO Science Outreach Network
Wien, Österreich
Tel: +43 676 648 70 03
E-Mail: eson-austria@eso.org

Douglas Pierce-Price
Public Information Officer, ESO
Garching bei München, Germany
Tel: +49 89 3200 6759
E-Mail: dpiercep@eso.org

Olivier R. Hainaut
ESO Astronomer
Garching bei München, Germany
Tel: +49 89 3200 6752
Mobil: +49 151 2262 0554
E-Mail: ohainaut@eso.org

Oana Sandu
Community Coordinator for the Education and Public Outreach Department, ESO
Garching bei München, Germany
Mobil: +49 176 943 942 20
E-Mail: osandu@eso.org

Dies ist eine Übersetzung der ESO-Pressemitteilung eso1232.
Bookmark and Share

Über die Pressemitteilung

Pressemitteilung Nr.:eso1232de-at
Facility:Very Large Telescope

Bilder

Zwei Gewinnspiele anlässlich des 50-jährigen Jubiläums der ESO
Zwei Gewinnspiele anlässlich des 50-jährigen Jubiläums der ESO

Siehe auch