Wählen Sie Ihre Sprache:

Das Feen-Galaxientrio

Ein internationales Astronomenteam hat mit dem Very Large Telescope der ESO ein ebenso seltenes wie eindrucksvolles Ereignis entdecken können: das Verschmelzen von drei Galaxien. Die Astronomen nannten das Trio den Vogel, es hat aber auch Ähnlichkeit mit einer kosmischen Fee. Es besteht aus zwei massereichen Spiralgalaxien und einer dritten irregulären Galaxie.

In dieser Falschfarbendarstellung wurden eine 30 lang belichtete Aufnahme im K-Band von dem NACO-Instrument mit Archivdaten vom Hubble-Weltraumteleskop mit der Kamera ACS in den Bändern B und I kombiniert. das Ergebnis ist ein Farbbild des vogelähnlichen Galaxiensystems. Mithilfe der NACO-Daten konnten die Astronomen nicht nur die beiden schon zuvor bekannten Spiralgalaxien beobachten, sondern auch die dritte, unabhänige Komponente identifizieren: eine irreguläre, aber vergleichsweise massereiche Galaxie, in der sich besonders viele Sterne bilden.

Bildnachweis:

ESO

Bookmark and Share

Über das Bild

ID:eso0755a
Sprache:de-at
Typ:Beobachtung
Veröffentlichungsdatum:21. Dezember 2007
Dazugehörige Veröffentlichungen:eso0755
Größe:1246 x 1139 px

Über das Objekt

Name:ESO 593-IG 008, The Bird
Typ:• Local Universe : Galaxy : Type : Interacting
• X - Galaxies
Entfernung:650 Million Lichtjahre
Constellation:Sagittarius

Mounted Image

Image Formats

Großes JPEG
395,2 KB

Bildschirm-Hintergrundbilder

1024x768
242,9 KB
1280x1024
390,9 KB
1600x1200
525,9 KB
1920x1200
580,8 KB
2048x1536
773,1 KB

Koordinaten

Position (RA):19 14 31.08
Position (Dec):-21° 19' 9.36"
Field of view:0.60 x 0.55 arcminutes
Orientierung:Die Nordrichtung liegt 0.2° links zur Vertikale
Ansicht in WorldWide Telescope:
View in WorldWide Telescope

Farben & Filter

SpektralbereichTeleskop
Infrarot
K
Very Large Telescope
NACO
Optisch
B
Hubble Space Telescope
ACS
Infrarot
I
Hubble Space Telescope
ACS

Siehe auch