SPHERE-Bilder von Hygiea, Vesta und Ceres

Neue Beobachtungen mit dem SPHERE-Instrument der ESO am Very Large Telescope haben gezeigt, dass der Oberfläche von Hygiea der riesige Einschlagkrater fehlt, den Wissenschaftler eigentlich auf ihrer Oberfläche erwartet hatten. Da sie bei einem der größten Einschläge in der Geschichte des Asteroidengürtels entstand, hatte man mit mindestens einem großen, tiefen Einschlagbecken gerechnet, ähnlich dem auf Vesta (unten rechts in der Mitte).

Die neue Studie ergab auch, dass Hygiea annähernd kugelförmig ist und möglicherweise von Ceres die Krone als kleinster Zwergplanet im Sonnensystem übernimmt. Das Team nutzte die SPHERE-Beobachtungen, um die Größe von Hygiea zu bestimmen, wobei der Durchmesser etwas über 430 km beträgt, während Ceres fast 950 km groß ist.

Bildnachweis:

ESO/P. Vernazza et al., L. Jorda et al./MISTRAL algorithm (ONERA/CNRS)

Über das Bild

ID:eso1918b
Sprache:de-ch
Typ:Zusammenstellung
Veröffentlichungsdatum:28. Oktober 2019 17:00
Dazugehörige Veröffentlichungen:eso1918
Größe:3513 x 1471 px

Über das Objekt

Name:Ceres, Hygiea, Vesta
Typ:Solar System : Interplanetary Body : Dwarf planet

Bildformate

Großes JPEG
242,9 KB

Skalierbar


 

Siehe auch