Exoplanetenjäger auf La Silla

Nur wenige Teleskope sind so erfolgreich bei der Suche nach fernen Welten wie das 3,6-Meter-Teleskop der ESO und das Schweizer 1,2-Meter-Leonhard-Euler-Teleskop, die beide auf diesem Bild zu sehen sind.

Das 3,6-Meter-Teleskop beherbergt HARPS (High Accuracy Radial velocity Planet Searcher), einen Spektrografen mit unerreichter Genauigkeit, der mehrere Rekorde im Bereich der Exoplanetenforschung hält, unter anderem die Entdeckung des masseärmsten und des kleinsten jemals vermessenen Exoplaneten. Zusammen mit HARPS hat es das Leonhard-Euler-Teleskop Astronomen ermöglicht herauszufinden, dass sechs aus einer Stichprobe von 27 Exoplaneten sich auf ihren Umlaufbahnen entgegen der Rotationsrichtung ihrer Muttersterne bewegen, was eine unerwartete und ernste Herausforderug für die gegenwärtigen Theorien der Planetenentstehung darstellt.

La Silla ist das erste Observatorium der ESO und liegt auf 2400 Metern über dem Meeresspiegel im südlichen Teil der chilenischen Atacamawüste. Es beherbergt nicht nur das 3,6-Meter-Teleskop, sondern auch das New Technology Telescope (NTT) und das MPG/ESO 2,2-Meter-Teleskop sowie mehrere kleinere oder nationale Teleskope.

Herkunftsnachweis:

Iztok Bončina/ESO

Über das Bild

ID:potw1031a
Sprache:de
Typ:Fotografisch
Veröffentlichungsdatum:15. Oktober 2012 10:30:00
Dazugehörige Mitteilungen:ann12072
Größe:3228 x 2259 px

Über das Objekt

Name:ESO 3.6-metre telescope, Swiss 1.2-metre Leonhard Euler Telescope
Typ:• Unspecified : Technology : Observatory : Telescope
• X - La Silla

Mounted Image

Bildformate

Großes JPEG
2,0 MB

Skalierbar


Bildschirm-Hintergrundbilder

1024x768
283,2 KB
1280x1024
439,4 KB
1600x1200
617,5 KB
1920x1200
722,1 KB
2048x1536
972,4 KB

Siehe auch