Wählen Sie Ihre Sprache:

ann12088-de-at — Mitteilung

Terra Mater: Die Augen der Atacama in Deutschland, Österreich und der Schweiz

Neue ALMA-Dokumentation am 28. November 2012 um 20:15 Uhr auf ServusTV

27. November 2012

Die Augen der Atacama, eine spannende und aufwändig produzierte neue Dokumentation über ALMA, das Atacama Large Millimeter/submillimeter Array, wird am 28. November 2012 um 20:15 Uhr auf ServusTV seine deutschsprachige Premiere haben und wird in Deutschland, Österreich und der Schweiz ausgestrahlt. Der Film wurde von den Terra Mater Factual Studios in Wien als neueste Folge der Wissenschafts-, Natur- und Geschichtsreihe Terra Mater produziert. Eine englischsprachige Version der Dokumentation befindet sich zur Zeit in Produktion und wird in der ersten Jahreshälfte 2013 fertiggestellt sein.

Die 53-minütige Dokumentation von Anette und Klaus Scheurich von Marco Polo Film – einer der führenden deutschen Naturfilmgesellschaften – zeigt das Abenteuer astronomischer Forschung und die Bedeutung hochmoderner Observatoriumsanlagen wie ALMA für zukünftige wissenschaftliche Entdeckungen. Aufgenommen in High Definition kombiniert das Programm großformatige Bilder mit außerordentlichem Detailreichtum, die dem Betrachter einzigartige Einblicke in den Bau einer astronomischen Anlage auf Weltklasse-Niveau und der atemberaubenden umgebenden Landschaft auf der Hochebene des Chajnantor-Plateaus in den chilenischen Anden zeigen.

ServusTV kann in Österreich (DVB-T, Kabel oder über das Internet), Deutschland und der Schweiz (Kabel und Internet) sowie in Europa über Satellit empfangen werden.

ALMA ist eine internationale Einrichtung, die gemeinsam von Europa, Nordamerika und Ostasien in Zusammenarbeit mit der Republik Chile getragen wird. Bei Entwicklung, Aufbau und Betrieb des Observatoriums ist die ESO zuständig für den europäischen Beitrag, das National Astronomical Observatory of Japan (NAOJ) für Ostasien und das National Radio Astronomy Observatory (NRAO) für den nordamerikanischen Beitrag. Das Joint ALMA Observatory (JAO) übernimmt die übergreifende Projektleitung für den Aufbau, die Inbetriebnahme und den Beobachtungsbetrieb von ALMA.

Links

Kontaktinformationen

Peter Habison
ESO Science Outreach Network
Wien, Österreich
Tel: +43 1 89998 1101
Handy: +43 676 6487003
E-Mail: eson-austria@eso.org

Douglas Pierce-Price
Public Information Officer, ESO
Garching bei München
Tel: 089 3200 6759
E.Mail: dpiercep@eso.org

Bookmark and Share

Über die Mitteilung

ID:ann12088

Bilder

Dreharbeiten für "Die Augen der Atacama" am ALMA-Standort
Dreharbeiten für "Die Augen der Atacama" am ALMA-Standort