ann13071-de — Mitteilung

Eine MUSE für das Very Large Telescope der ESO

Neues Instrument in Lyon verabschiedet und für den Transport zum Paranal freigegeben

11. September 2013

Ein neues und besonders leistungsstarkes Instrument für das Very Large Telescope der ESO wurde fertiggestellt und ist nun bereit, um nach Chile transportiert zu werden. MUSE (Multi Unit Spectroscopic Explorer) ist das Ergebnis von zehn Jahren Planung und Entwicklung, geleitet vom Centre de Recherche Astrophysique in Lyon in Frankreich.

Am 6. und 7. September 2013 öffnete das Observatorium von Lyon seine Türen für die Presse und die wissenschaftliche Gemeinschaft, um in diesen zwei Tagen mit Präsentationen, Instrumentenvorstellungen und Diskussionen der Allgemeinheit, der Presse und der wissenschaftlichen Gemeinschaft die Möglichkeit zu geben, die Wissenschaft hinter dem Projekt kennenzulernen. Hierbei waren sowohl die französische Ministerin für Hochschulbildung und Forschung Geneviève Fioraso als auch ESO-Generaldirektor Tim de Zeeuw zugegen.

In den nächsten Wochen wird MUSE abgebaut und in die neue Heimat transportiert, dem Paranal-Observatorium in Chile.

MUSE ist ein Instrument mit 24 integralen Feldspektrografen, die gleichzeitig Bilder und Spektren von wesentlichen Himmelsregionen aufnehmen können. Es wird in der Lage sein Geschwindigkeiten und andere Eigenschaften quer durch ganze Galaxien oder über andere Objekte, die sich im Sichtfeld befinden, aufzuzeichnen. Zu den primären wissenschaftlichen Zielen von MUSE gehören die Beobachtung der frühen Epochen des Universums, als sich aus Materie die ersten Sterne und Galaxien bildeten, und die Untersuchung der Bewegung von Materie und chemischen Eigenschaften in nahen Galaxien. Es wird viele weitere Anwendungen vom Sonnensystem bis hin zum fernen Universum finden.

Links

Kontaktinformationen

Joël Vernet
ESO, Garching
Tel: +49 89 3200 6579
E-Mail: jvernet@eso.org

Antonio Manescau
ESO, Garching
Tel: +49 89 3200 6142
E-Mail: amanesca@eso.org

Richard Hook
ESO, Public Information Officer
Garching bei München
Tel: +49 89 3200 6655
Mobil: +49 151 1537 3591
E-Mail: rhook@eso.org 

Über die Mitteilung

ID:ann13071

Bilder

MUSE-Feier am Observatorium von Lyon
MUSE-Feier am Observatorium von Lyon
MUSE-Feier am Observatorium von Lyon
MUSE-Feier am Observatorium von Lyon
MUSE kurz vor seinem Transport nach Chile
MUSE kurz vor seinem Transport nach Chile