Wählen Sie Ihre Sprache:

ESOcast 43: Scharf sehen - Sonderausgabe #3 zum 50-jährigen Jubiläum

Loading player...

Die dritte Folge aus dieser Serie – der ESOcast 43 - präsentiert das Flaggschiff der ESO: das Very Large Telescope (VLT). In dieser Episode lernen wir die hochmoderne Technologie kennen, die in dem Teleskop steckt und Astronomen einen Blick auf das Universum ermöglicht, der seinesgleichen sucht.

Um die schärfsten Himmelsaufnahmen zu erhalten, muss das VLT zwei wichtige Effekte ausgleichen, die das Bild von astronomischen Objekten deformieren. Der erste resultiert aus der Deformation des Spiegels aufgrund seines Eigengewichts. Das Problem wird durch ein computergesteuertes Korrektursystem geregelt – der aktiven Optik – die unter allen Bedingungen die korrekten Spiegelformen erzeugt. Der zweite Effekt wird durch die Erdatmosphäre verursacht: Sterne werden auch mit den größten Teleskopen verschwommen abgebildet. Adaptive Optik gleicht in Echtzeit die durch die Atmosphäre verursachten Verzerrungen anhand computergeregelter Spiegel aus, die mehrere hundertmal pro Sekunde den atmosphärischen Einfluss korrigieren.

Als Beispiel der Leistungsfähigkeit konnten die empfindlichen Infrarotkameras des VLTs unterstützt durch die adaptive Optik ins Zentrum unserer Milchstraße blicken, dessen Ansicht durch dichte Staubwolken blockiert ist. Die über viele Jahre gewonnenen Aufnahmen ermöglichten den Astronomen sogar die Beobachtung der Umlaufbahnen von Sternen um das riesige Schwarze Loch im Zentrum unserer Galaxis. Es war auch möglich energiereiche Strahlungsausbrüche von Gaswolken zu beobachten, die in das Schwarze Loch fallen.

Erkunden Sie in dieser Folge das Very Large Telescope und erfahren Sie, warum es das schärfste Auge am Himmel ist.

Weitere Episoden des ESOcasts sind abrufbar.

Sie können den ESOcast mit Untertiteln in verschiedenen Sprachen abrufen oder Untertitel für dieses Video auf dotSUB erzeugen.

Bildnachweis:

ESO

Directed by: Lars Lindberg Christensen
Art Direction, Production Design: Martin Kornmesser
Producer: Herbert Zodet
Written by: Govert Schilling
3D animations and graphics: Martin Kornmesser & Luis Calçada
Editing: Martin Kornmesser
Cinematography: Herbert Zodet & Peter Rixner
Sound engineer: Cristian Larrea
Narration Mastering: Peter Rixner
Host & Lead Scientist: Dr J (Dr Joe Liske, ESO)
Narration: Sara Mendes da Costa
Soundtrack & Sound Effects: movetwo — Axel Kornmesser & Markus Löffler
Proof reading: Anne Rhodes
Executive producer: Lars Lindberg Christensen
Footage and photos: ESO, Stéphane Guisard (eso.org/~sguisard), Christoph Malin (christophmalin.com), Babak Tafreshi/TWAN, A. Santerne, Martin Kornmesser, J. Dommaget/J. Boulon/J. Doornenbal/W. Schlosser/F.K. Edmondson/A. Blaauw/Rademakers/R. Holder, Mineworks, Daniel Crouch/Rare Books (crouchrarebooks.com), Getty Images, Royal Astronomical Society/Science Photo Library, Jay M. Pasachoff, Chris de Coning/South African Library/Warner-Madear, Africana Museum/Warner, Leiden University, G. Brammer, Nick Risinger (skysurvey.org), Mauricio Anton/Science Library, José Francisco Salgado (josefrancisco.org), NASA/Spitzer Science Center/R. Hurt, VISTA/J. Emerson/Digitized Sky Survey 2, MPE/S. Gillessen/M. Schartmann, PIONIER/IPAG.

Subscribe:

 ESOcast HD (High Definition - 1280 x 720)
 ESOcast SD (Standard Definition - 640 x 480)

 ESOcast HD (High Definition) in iTunes
 ESOcast SD (Standard Definition) in iTunes

Bookmark and Share

Über das Video

ID:esocast43a
Sprache:de-at
Veröffentlichungsdatum:10. Mai 2012 14:00:00
Dazugehörige Mitteilungen:ann12033
Dauer:09m 21s

Über das Objekt

Typ:• X - ESOcast

HD


Groß

Großes QT
142,4 MB

Mittel

Video-Podcast
106,0 MB

Klein

Kleines Flash
52,4 MB
Kleines QT
34,8 MB

For Broadcasters


Skript

Skript
114,1 KB

Untertitel

Czech
9,1 KB
English
9,0 KB
French
9,5 KB
German
9,6 KB
Icelandic
9,0 KB
Portuguese
9,3 KB
Russian
13,5 KB
Turkish
9,7 KB
Slovenian
8,9 KB
Danish
8,9 KB
Greek
14,4 KB
Hindi
17,7 KB
Italian
10,0 KB
Polish
9,6 KB
Ukrainian
13,4 KB
Finnish
9,3 KB

Siehe auch