Wählen Sie Ihre Sprache:

Künstlerische Darstellung der Entwicklung eines heißen, massereichen Doppelsternsystems (beschriftet)

Loading player...

Diese künstlerische Darstellung veranschaulicht den Lebensweg heißer, massereicher heller Sterne. Neue Beobachtungen mit dem Very Large Telescope der ESO haben gezeigt, dass diese Sterne oft Mitglieder von Doppelsternsystemen sind. Sie sind bis zu eine Million mal heller als die Sonne und entwickeln sich tausend mal schneller. Im Verlauf ihres Lebens dehnen sie sich langsam aus. Die massereicheren, helleren Sterne beginnen schneller zu expandieren, solange bis ihre äußersten Schichten den Einfluss der Schwerkraft des Begleiters deutlich spüren. Der Stern nimmt daraufhin eine Tropfenform an. Der Begleiter beginnt schließlich damit, dem Hauptstern Materie abzusaugen. Sobald die Hauptkomponente ihre gesamte wasserstoffreiche äußerste Schicht an den Begleiter verloren hat, beginnt er sich zusammenzuziehen. Der Begleiter hingegen rotiert mittlerweile sehr schnell und hat eine stark abgeflachte Form angenommen. Der heiße, kompakte Hauptstern fusioniert in seinem Kern immer schwerere und schwerere Elemente bis er als Supernova explodiert. Dabei bildet sich ein Neutronenstern, der aller Wahrscheinlichkeit nach aus dem System herausgerissen wird. Der Begleiter bleibt allein zurück und beginnt ebenfalls, sich auszudehnen. Er wird zu einem roten Überriesen, dessen Durchmesser ein Vielfaches des Erdbahndurchmessers erreichen kann. Schlussendlich explodiert auch der zweite Stern als Supernova.

Bitte beachten Sie, dass dieses Video zwar auf Simulationen basiert, es ist allerdings nicht beabsichtigt, dass es bis ins letzte Detail korrekt ist.

Bildnachweis:

ESO/L. Calçada/M. Kornmesser/S.E. de Mink

Bookmark and Share

Über das Video

ID:eso1230b
Sprache:de-at
Veröffentlichungsdatum:26. Juli 2012 20:00:00
Dazugehörige Veröffentlichungen:eso1230
Dauer:01m 42s

Über das Objekt

Typ:• X - Stars

Groß

Großes QT
8,8 MB

Mittel

Video-Podcast
13,1 MB

Klein

Kleines Flash
4,6 MB
Kleines QT
3,0 MB

For Broadcasters

Sendefähiges SD
520,8 MB

Siehe auch