Mitteilungen 2013

Subscribe to receive news from ESO in your language!
ann13102-de-at — Mitteilung
1000 Ansichten der ESO
31. Dezember 2013: Die „Your ESO Pictures”-Flickrgruppe wurde im Februar 2011 gegründet, um Menschen dazu zu ermutigen, interessante Aspekte der ESO in Form von Fotos mit anderen zu teilen. Besucher unserer Telekop-Standorte erzählen häufig, dass sie ihren Besuch als lebensverändernde Erfahrung auffassen. Deshalb waren wir neugierig darauf, was sie am meisten beeindruckt hat. Die Initiative hat sich seitdem an großer Beliebtheit erfreut und vor Kurzem den Meilenstein des 1000. Fotos erreicht. Dafür möchten wir uns bei all unseren Flickr-Freunden bedanken! Viele der Fotos wurden als Bild der Woche auf der ESO-Webseite veröffentlicht, da wir herausragenden Aufnahmen Anerkennung zuteil werden lassen wollten. Andere Beitragende wurden dazu eingeladen, sich unserem Netzwerk der ESO-Fotobotschafter anzuschließen. Hiermit laden wir Sie dazu ein, sich die 1000 Bilder anzuschauen und mit eigenen Beiträgen an der Flickrgruppe zu beteiligen. Als neue Idee für die Flickr-Gruppe würden wir uns über Bilder freuen, die die „ESO von Innen“ zeigen – sowohl von ...
ann13101-de-at — Mitteilung
Auf dem Weg zu neuen Horizonten der Astronomie
19. Dezember 2013: Die neue ESO-Broschüre „Auf dem Weg zu neuen Horizonten der Astronomie“ wurde veröffentlicht und ist jetzt als PDF-Download in 12 Sprachen erhältlich. Gedruckte Exemplare sind entweder direkt am ESO-Hauptsitze erhältlich oder können über den ESOshop bestellt werden. Die 28-seitige Publikation beschreibt die ESO-Standorte in Chile sowie die hochmoderne Technologie der ESO. Sie beleuchtet außerdem einige der wichtigsten Entdeckungen der ESO des letzten halben Jahrhunderts, in dem die wissenschaftlichen Grenzen der Astronomie ständig erweitert wurden. Der Text wird von Farbfotos begleitet, die die ESO-Standorte vor der Kulisse der schönen Atacamawüste zeigen, und vielen weiteren spektakulären Bildern von astronomischen Entdeckungen. Diese neue Broschüre ist eine komplette Neuausgabe der älteren Broschüre „Den Kosmos entdecken“. Mengenrabatte sind ebenfalls im ESOshop erhältlich.
ann13100-de-at — Mitteilung
Die ESO veröffentlicht The Messenger Nr. 154
18. Dezember 2013: Die neueste Ausgabe des vierteljährlich erscheinenden Magazins The Messenger ist jetzt online verfügbar. Erfahren Sie mehr über die neuesten Nachrichten der ESO mit Berichten zu neuen Instrumenten und zu den aktuellen Entdeckungen. Zu den Highlights dieser Ausgabe zählen: Die öffentlich zugänglichen ESO-Himmelsdurchmusterungen – Meilensteine und Vollständigkeitsübersicht Zusammenfassungen der Fortschritte der einzelnen öffentlich zugänglichen ESO-Himmelsdurchmusterungen Das Paranal-Instrumentatierungsprogramm 2013-2020: Entwicklungsübersicht Charakterisierung von Exoplanetatmosphären mit hochaufgelöster Spektroskopie Das VLTI/MIDI Large Programme über AGN Laden Sie The Messenger als PDF-Datei herunter oder besuchen Sie die Messenger-Webseite um den Messenger kostenfrei als gedrucktes Exemplar zu abonnieren.
ann13099-de-at — Mitteilung
Die Bauarbeiten zum E-ELT können beginnen
10. Dezember 2013: Während einer Zeremonie in den ESO-Büros in Santagio de Chiles Stadtteil Vitacura haben ESO-Generaldirektor Tim de Zeeuw und Repräsentanten der chilenischen Firma ICAFAL Ingeniería y Construcción S.A. einen Vertrag zum Bau einer Straße zum Gipfel des Cerro Armazones, der Einebnung des Berggipfels und weiterer ziviler Arbeiten unterzeichnet. Die Zeremonie wurde außerdem von Repräsentanten des ESO-Projektteams begleitet. Der Cerro Armazones wird die Heimat des 39 Meter durchmessenden European Extremly Large Telescopes (E-ELT) werden. Der gut 3000 Meter hohe Gipfel ist zwanzig Kilometer vom Paranal-Observatorium der ESO entfernt und liegt im Norden Chiles in der Atacamawüste. Die im Vertrag spezifizierten Arbeiten werden im März 2014 beginnen, es wird eine Bauzeit von 16 Monaten erwartet. Inbegriffen ist der Bau und die Instandhaltung einer befestigten Straße, der Bau der Beobachtungsplattform und der Bau eines Betriebsgrabens zum Gipfel. Diese Arbeiten werden die benötigte Zufahrt zum Gipfel für den zukünftigen Bau des riesigen Teleskops sicherstellen. Der ...
ann13098-de-at — Mitteilung
Roberto Tamai zum E-ELT Projekmanager ernannt
6. Dezember 2013: Der ESO-Council hat bei seinem Treffen in Garching diese Woche die Ernennung von Roberto Tamai als Projektmanager für das European Extremely Large Telescope (E-ELT) bestätigt, die am 1. Februar 2014 wirksam wird. Tamai ersetzt Alistair McPherson, der das E-ELT-Projekt in der Anfangsphase sehr erfolgreich geleitet hat. McPherson kehrt als stellvertretender Generaldirektor/Projektleiter für das Square Kilometre Array (SKA), das am Jodrell Bank in der Nähe von Manchester angesiedelt ist, nach Großbritannien zurück. Tamai stammt aus Neapel und wurde in Italien und in Berkeley in Kalifornien ausgebildet. Er startete seine Karriere mit einer Stelle beim Hypersonic Plasma Wind Tunnel-Projekt bei der ESA. Daran schloss sich eine bemerkenswerte Laufbahn bei der ESO an, sowohl in Chile als auch in Garching. 1999 ging er als Maschinenbauingenieur zum Paranal und wurde technischer Leiter am Paranal-Observatorium und schließlich stellvertretender Direktor vom La Silla Paranal-Observatorium. 2008 ging er nach Garching zurück, um am E-ELT zu arbeiten. 2009 ...
ann13097-de-at — Mitteilung
Rob Ivison zum nächsten wissenschaftlichen Direktor der ESO ernannt
6. Dezember 2013: Der ESO-Council hat bei seinem Treffen in Garching in dieser Woche der Ernennung von Rob Ivison zum nächsten wissenschaftlichen Direktor der ESO zugestimmt. Ivison wird seinen Posten am 31. März 2014 antreten. Ivison ist derzeit Senior Research Fellow am Institut für Astronomie der Universität Edinburgh, das am Royal Observatory Edinburgh angesiedelt ist, und erhält einen Advanced Grant vom European Research Council. Er kann eine große und breit gefächerte astronomische Erfolgsbilanz mit Erfahrungen im optischen, infraroten, Submillimeter- und Radiowellenbereich vorweisen. Seine Forschungsinteressen reichen von der Entstehung und weiteren Entwicklung von Galaxien bis hin zum Massenverlust in kataklysmischen veränderlichen Sternen und der Erzeugung von kosmischem Staub in Supernovae. Zuvor hat er an der Universität Toronto, am Caltech und am University College London gearbeitet und war Projektwissenschaftler am britischen Astronomy Technology Centre in Edinburgh. Ivison hat eine zentrale Rolle in vielen wichtigen kosmologischen und extragalaktischen Forschungsprogrammen gespielt und einige sehr produktive Konsortien geleitet. ...
ann13096-de-at — Mitteilung
ESO-Beteiligung an der Space Night
28. November 2013: Die ESO ist hocherfreut, eine neue Zusammenarbeit mit dem Bayerischen Rundfunk ankündigen zu dürfen. Die jüngsten Folgen in der langjährigen, während der Nacht laufenden Fernsehreihe Space Night zeigen viele Bilder und Videoabschnitte, die von der ESO angeboten wurden. Das Programm, das seit nahezu 20 Jahren läuft, zeigt Bilder und Videosequenzen sowohl vom Kosmos als auch von der Erde, wie sie vom Weltall aus aussieht. Die spektakulären Bilder und Videos kommen von der ESO, der ESA und der NASA und werden mit entspannender elektronischer Musik unterlegt, die von Fans der Show unter der Creative-Commons-Musiklizenz erzeugt wurde. Dieses Jahr läuft die Space Night fast jede Nacht als Teil des BR-Alpha-Abendprogramms des Bayerischen Rundfunks und ist online auch auf der Space Night-Webseite zu sehen.
ann13095-de-at — Mitteilung
Einladung an die Medien: Einweihung des Erweiterungsbaus des ESO-Hauptsitzes
28. November 2013: Medienvertreter sind herzlich eingeladen, am 4. Dezember 2013 um 18:00 Uhr MEZ der Einweihung der neuen Erweiterungsbauten des ESO-Hauptsitzes im bayerischen Garching bei München beizuwohnen. Als einzige internationale wissenschaftliche Organisation in Bayern spielt die ESO bei der Erhaltung von Bayerns Status als international führende Wissenschaftsregion eine bedeutende Rolle. Die neuen Gebäude stärken die Präsenz der ESO auf dem Forschungscampus Garching und ermöglichen es der Organisation, ihren wissenschaftlichen und wirtschaftlichen Beitrag zu der Region zu erweitern. Das neue Büro- und Konferenzgebäude und das Technikgebäude erreichen zusammen eine Gesamtfläche von 13.200 Quadratmetern, wodurch sich die Nutzfläche des ESO-Hauptsitzes mehr als verdoppelt. Die ESO stellt 450 Hochtechnologiearbeitsplätze in Bayern und wird die zusätzlichen Büroflächen nutzen, um all ihre Mitarbeiter sowie Studenten, die im Stipendienprogramm der ESO eingeschrieben sind (ein Großteil kommt von deutschen Universitäten) an einem Ort zusammenzubringen. Das neue Technikgebäude wird die Wiege jener technologischen und wissenschaftlichen Innovationen sein, die das European ...
ann13094-de-at — Mitteilung
Neue Planetariumsshow von ESO-Fotobotschafter Serge Brunier
26. November 2013: Aus einem Fotoprojekt, das 2009 von ESO-Fotobotschafter Serge Brunier und der ESO entwickelt wurde, ist eine neue 360°-Ganzkuppelprojektions-Planetariumsshow entstanden, die von Point Du Jour/TOTAVISION Le Plus–Communauté Urbaine de Dunkerque/RSA Cosmos produziert worden ist. Die Show, die Le Navigateur du Ciel („Der Himmelsnavigator“) heißt, ist 30 Minuten lang und auf Französisch und Englisch erhältlich. Anlässlich des Internationalen Jahrs der Astronomie 2009 hatte die ESO den bekannten französischen Astrofotografen Serge Brunier damit beauftragt, die Herausforderung anzunehmen, eine Aufnahme des gesamten Himmels zu erstellen, wie er von der südlichen und der nördlichen Hemisphäre aus gesehen werden kann. Das resultierende Bild hat fast 1 Milliarde Pixel und ist eines der besten und natürlichsten bisher aufgenommenen Ganzhimmelsaufnahmen. Für diese beeindruckende Leistung musste Serge Brunier zum Pic du Midi in den französischen Pyrenäen und zum trockensten Ort der Erde, der Atacamawüste, reisen und sie von Süd nach Nord durchqueren. Diese Reise durch die Hemisphären war der ...
ann13093-de-at — Mitteilung
Einladung an die Medien: Pressekonferenz zur Vorstellung des neuen bayerischen Planetariums und Ausstellungszentrums
21. November 2013: Am 3. Dezember 2013 um 11:00 MEZ wird die ESO in Garching bei München eine Pressekonferenz abhalten, um die Pläne zum Bau eines Ausstellungszentrums an ihrem Hauptsitz in Bayern vorzustellen. Das neue Gebäude zur Popularisierung der Astronomie wird über eine Spende der Klaus Tschira Stiftung finanziert, einer deutschen Stiftung zur Förderung der Naturwissenschaften, der Mathematik und der Informatik. Der laufendende Betrieb des neuen Zentrums wird von der ESO finanziert werden. Es soll den Menschen als Inspiration für den Blick hinauf zu den Sternen dienen und der breiten Öffentlichkeit die Bedeutung der Astronomie und ihre Einwirkungen auf unseren Alltag vermitteln. Das Projekt basiert auf einer Idee, die aus einer Kooperation zwischen der ESO und dem Heidelberger Institut für Theoretische Studien hervorgegangen ist – dem Forschungsinstitut der Klaus Tschira Stiftung. Die Bauarbeiten sollen 2014 beginnen. Das öffentliche Interesse an Astronomie und Weltraumforschung ist in den letzten Jahren deutlich aufgelebt. Im Zuge der ...
ann13092-de-at — Mitteilung
Präsident Piñera erhält die erste Atomuhr der ESO
15. November 2013: Auf einer Zeremonie, die gestern im La Moneda Palace abgehalten wurde, hat ESO-Generaldirektor Tim de Zeeuw dem chilenischen Präsidenten Sebastián Piñera die erste von der ESO in Chile verwendete Atomuhr überreicht. Dieses Geschenk, das ursprünglich 1975 im La Silla-Observatorium der ESO installiert war, soll die Dankbarkeit für 50 Jahre erfolgreicher Zusammenarbeit zwischen der ESO und dem Gastland Chile ausdrücken. Im Gegenzug hat der Präsident dem Generaldirektor einen ausgesuchten Band über die Geschichte von La Moneda Palace übergeben. Die Rohde & Schwarz-Atomuhr war die erste ihrer Art in Chile und für viele Jahre war das Zeitsignal dieser Uhr auch jenseits von La Silla sehr wichtig: Es diente als Zeitreferenz und wurde mit der Quelle für die chilenische Nationalzeit am Cerro Calán-Observatorium in Santiago synchronisiert. Hierzu wurde ein „Zeittransporter“ verwendet, der physikalisch von La Silla nach Santiago gebracht wurde, um eine hochpräzise Synchonisation in regelmäßigen Intervallen zu ermöglichen. Da diese Atomuhr die ...
ann13091-de-at — Mitteilung
Café & Kosmos am 12. November 2013
11. November 2013: mit Dr. Nadine Neumayer von der Europäischen Südsternwarte (ESO) Vor genau 50 Jahren hat die Entdeckung der Quasare die Astronomie revolutioniert. Schwarze Löcher wurden sozusagen über Nacht vom reinen Gedankenkonstrukt zur Realität. Heute gilt als erwiesen, dass im Zentrum jeder größeren Galaxie mindestens ein extrem massereiches Schwarzes Loch sitzt. Diese Schwarzen Löcher können "schlummern", wie im Zentrum unserer Milchstraße; oder sie können durch Verschlingen von Materie zu hellen, aktiven Galaxienkernen wie den Quasaren werden. Astronomen fanden zu ihrer großen Überraschung einen engen Zusammenhang zwischen der Masse des Schwarzen Lochs und der Gesamtmasse der umliegenden Galaxie. Die Ursache dafür vermuten sie in der gemeinsamen Entwicklungsgeschichte der beiden Objekte. Aktuell sind Forscher brennend daran interessiert, wann und wie es in der Entwicklung einer Galaxie zur Ausbildung des zentralen, massereichen Schwarzen Loches kommt. Was: Schwarze Löcher - die hellsten Objekte im UniversumWann: Dienstag, der 12. November 2013 von 19:00 bis ca. 20:30Wo: Vereinsheim, ...
ann13090-de-at — Mitteilung
ESO-Astronomienachrichten für Kinder auf Android-Handys
8. November 2013: Universe Awareness (UNAWE) hat eine neue Space Scoop-App für Android-Nutzer herausgebracht, die einen Zugang zu den neusten Astronomienachrichten bietet – wann immer und wo Sie wollen! Space Scoop ist ein Astronomienachrichtendienst für Kinder ab acht Jahren, der ihnen spannende und neue astronomische Entdeckungen näher bringen möchte. Die ESO war unter den ersten astronomischen Institutionen, die sich an diesem Service beteiligt haben und ihre Pressemitteilungen in „Kindersprache“ übersetzen lässt. Die Space Scoop-Android-App wurde entwickelt, um die spannendsten neuen astronomischen Entdeckungen mit Kindern zu teilen und auf diese Weise ihr Interesse an Wissenschaft und Technologie zu wecken. Das Konzept und die Entwicklung wurde von der rumänischen UNAWE- Projektmanagerin Cătălina Movileanu und ihrem Team in Zusammenarbeit mit der Firma TAGonSoft geleitet. Fast 200 kinderfreundliche Nachrichtenbeiträge sind in mittlerweile 22 Sprachen erhältlich. Bis zu zwei neue Artikel werden pro Woche hinzugefügt. Die Online-Pressemitteilungen der ESO beinhalten in der Sprachauswahl-Leiste oberhalb der Überschrift einen Link ...
ann13089-de-at — Mitteilung
Bekanntgabe der Gewinner der Stipendien für das erste ESO-Astronomiecamp
7. November 2013: Die Ausschreibung zum ersten astronomischen Camp der ESO für Schüler weiterführender Schulen wurde mit 170 Anträgen aus 23 Ländern abgeschlossen und die Sieger der 12 Stipendien, die von der ESO und den nationalen Partnern getragen werden, wurden ausgewählt. Das Camp, in Zusammenarbeit mit der ESO dem ESO Science Outreach Network von Sterrenlab organisiert, wird vom 26. bis 31. Dezember 2013 am astronomischen Observatorium von Aosta Valley, gelegen in Saint Barthelemy in Italien (Region Nus) stattfinden. Das Camp wird etwa 50 Schüler im Alter von 16 bis 18 Jahren aus den ESO Mitgliedsländern und den Ländern des ESO ESO Science Outrerach Network beherbergen. Unter ihnen wurden neun Teilnehmer als Stipendiaten ausgewählt, denen die gesamten Kosten des Campaufenthalts inklusive der Anreise erstattet werden. Drei weiteren wurden Zuschüsse bewilligt. Die ESO wollte ursprünglich nur ein Stipendium anbieten, aber die vielen Anträge aus Brasilien und Polen und deren ausgezeichnete Qualität überzeugten die ESO-Organisatoren ausnahmsweise ...
annlocal13009-es-cl — Mitteilung
ESO participa en la II versión de Seminario de Astroingeniería de Chile
5. November 2013: El próximo 4 y 5 de noviembre se llevará a cabo la segunda versión del Seminario de Astroingeniería de Chile. Actividad que contará con la colaboración directa del Observatorio Europeo Austral (ESO), y que se enmarca dentro de las celebraciones por sus 50 años en Chile. La actividad, organizada por el Ministerio de Economía en colaboración con el Ministerio de Relaciones Exteriores de Chile, entre otras entidades, servirá para intercambiar experiencias y conocimientos entre los observatorios instalados en el país como ESO, la academia, centros de investigación chilenos y los sectores industriales como Google y Telefónica, interesados en participar de las oportunidades de transferencia tecnológica e innovación que abre la astronomía. ESO estará presente a través de especialistas como Jorge Ibsen, Director del Departamento de Computación e Informática del radiotelescopio ALMA y Claudio Melo, Director de Ciencias de ESO en Chile. Además, ESO estará en la mesa redonda que se ...
annlocal13008-es-cl — Mitteilung
¡Muchas gracias! @ESO_Chile alcanza 1000 seguidores
28. Oktober 2013: Los fanáticos de la astronomía pueden encontrar cada semana interesantes noticias sobre los observatorios de ESO en Chile y espectaculares imágenes del Universo en @ESO_Chile, la cuenta oficial en español del Observatorio Europeo Austral (ESO) en Twitter. En esta ocasión queremos compartir una noticia diferente. ¡Hemos alcanzado los 1000 seguidores! A todos aquellos que nos siguen día a día con tanto interés, a quienes publican sus comentarios o nos retuitean, a quienes descargan nuestras fotos y las publican en su propia página, a todos quienes nos animan a seguir, queremos decirles: ¡Muchas gracias! Los invitamos a que continúen compartiendo nuestros tuits con sus seguidores y amigos. Recuerden que todas nuestras noticias, fotografías y videos son de libre uso, sólo tienen que incluir el crédito correspondiente. También les recordamos que la cuenta principal del Observatorio Europeo Austral es @ESO, donde podrán encontrar todas nuestras publicaciones en inglés.
annlocal13001-pl — Mitteilung
Moc klasyki i planety razem z ESO
28. Oktober 2013: 25 października 2013 r. w Sali Kongresowej Pałacu Kultury i Nauki w Warszawie odbył się wielki koncert i widowisko multimedialne pt. “Moc Klasyki - Planety”. W jego trakcie zostały wykorzystane zdjęcia obiektów astronomicznych wykonane teleskopami Europejskiego Obserwatorium Południowego (ESO) oraz multimedialne wizualizacje kosmosu przygotowane przez ESO. W programie koncertu wykonano siedem części utworu ”Planety” Gustava Holsta (Mars, Wenus, Merkury, Jowisz, Saturn, Uran, Neptun), a także fragmenty poematu symfonicznego "Tako rzecze Zaratustra" Richarda Straussa. Wykonawcą była Polska Orkiestra Sinfonia Iuventus oraz Chór Akademicki Politechniki Warszawskiej, natomiast rolę dyrygenta wypełnił Zygmunt Rychert. Widowisko poprowadzili Jerzy Rafalski z toruńskiego planetarium, znany z telewizyjnych programów o astronomii oraz Piotr Majewski, dziennikarz Polskiego Radia Pomorza i Kujaw (Radia PiK). “Moc Klasyki - Planety, to pierwszy z serii multimedialnych koncertów muzyki klasycznej, które będą odbywać się w Warszawie. Sala koncertowa mieści 2880 widzów, a wszystkie bilety na koncert zostały wyprzedane. Świadczy to o wielkim zainteresowaniu społeczeństwa ...
ann13088-de-at — Mitteilung
ESA-Astronauten besuchen Chile anlässlich der Feierlichkeiten zum 50-jährigen Jubiläum der ESO-Aktivitäten in Chile
24. Oktober 2013: Am Dienstag, dem 29. Oktober 2013, wird der spanische Astronaut Pedro Duque von der Europäischen Weltraumagentur ESA Ehrengast bei dem Meeting „Science and Art — 50 Years of ESO in Chile“ (engl. „Wissenschaft und Kunst — 50 Jahre der ESO in Chile“) sein. Die Veranstaltung stellt den Startschuss für die kulturellen Events dar, mit denen die ESO und die chilenischen Botschafter der ESO-Mitgliedsländer das 50-jährige Jubiläum der ESO-Aktivitäten in Chile und die damit verbundenen bedeutenden astronomischen Beiträge (vgl. die ESO-Top 10 der astronomischen Entdeckungen) feiern. Die Veranstaltung mit Pedro Duque, der bereits zweimal in den Weltraum gereist ist, wird um 19:30 Uhr im Centro Cultural de España stattfinden und wird vom spanischen Botschafter organisiert. Pedro Duque wird eine öffentliche Diskussion mit Enrique Rivera führen, dem Präsidenten der chilenischen Video-Gesellschaft und Direktor der halbjährlichen Feierlichkeiten der Medienkünste. „Während der letzten 50 Jahre haben es die chilenische Regierung und die ESO geschafft, ...
annlocal13007-es-cl — Mitteilung
Aviso de Prensa: Lanzamiento actividades culturales por 50 años de ESO en Chile
22. Oktober 2013: El próximo jueves 24 de octubre, el Representante del Observatorio Europeo Austral (ESO) en Chile, Fernando Comerón, el embajador de la Unión Europea en Chile, Rafael Dochao y representantes de las embajadas de los 15 Estados Miembros de ESO lanzarán las actividades organizadas por las sedes diplomáticas para celebrar los 50 años de ESO en Chile. Los detalles de las actividades, que incluyen atractivos invitados internacionales, se darán a conocer en un desayuno con los medios de comunicación, a las 9:30 horas, en las oficinas de ESO en Chile (Alonso de Cordova 3107, Vitacura). Se ruega confirmar asistencia al evento con Francisco Rodriguez, encargado de prensa de ESO en Chile (frrodrig@eso.org) o con Mónica Benavides, oficial de prensa e información de la delegación de la Unión Europea en Chile (Monica.BENAVIDES@ext.eeas.europa.eu).
ann13087-de-at — Mitteilung
Die ESO öffnet ihre Pforten für die allgemeine Öffentlichkeit
18. Oktober 2013: Am 19. Oktober zwischen 11:00 und 19:00 Uhr MESZ öffnet der Hauptsitz der Europäischen Südsternwarte (in Garching bei München seine Pforten für interessierte Besucher. Am selben Tag haben auch viele andere Forschungsinstitute auf dem Forschungscampus Garching offenen Tür. Wer die ESO besucht, kann an zahlreichen Aktivitäten teilnehmen: Verbinden Sie sich direkt mit ALMA, dem größten astronomischen Projekt überhaupt auf einer Höhe von 5000 Metern über dem Meeresspiegel auf dem Chajnantor-Plateau in Chile Auch das Very Large Telescope der ESO auf dem Paranal, das fortschrittlichste Observatorium für das sichtbare Licht der Welt, können Sie in Echtzeit erleben Sehen Sie atemberaubende Dokumentationen wie Europa greift nach den Sternen – 50 Jahre Erforschung des Südhimmels durch die ESO und ALMA - auf der Suche nach unseren kosmischen Ursprüngen Hören Sie Vorträge von ESO-Astronomen zu Themen, die vom Leben auf fernen Welten bis hin zu schwarzen Löchern reichen Erfahren Sie, wie Astronomen im Infraroten ...
Angezeigt werden 1 bis 20 von 114